Fondue

Fondue

Fondue, Raclette, Bourguignonne oder Chinoise. Es lebe der Herbst, endlich ist er da. Und mit Beginn des Herbstes gilt der erste Gedanke nicht nur dem Fondue oder dem Raclette, sondern auch dem Bourguignonne oder dem Chinoise.

Egal, ob Sie das eine oder das andere oder alle vier gerne geniessen, es gilt immer die richtige Weinbegleitung zu finden.............

FONDUE. Im Allgemeinen wird das Fondue mit zwei Käsesorten zubereitet, Gruyère und Vacherin Friburgeois, aber man kann auch andere halbharte und mittelalte Käsesorten verwenden. Der geriebene Käse wird in ein klassische Caquelon aus Terrakotta gegeben, in dem zuerst der Weisswein erhitzt wird, der dann auch als Weinbegleitung zum Fondue dient. Sobald der Käse cremig wird, er darf niemals kochen, wird das Caquelon in die Mitte des Tisches gestellt, wo man es sich dann teilt. Eine weitere wichtige Zutat ist Brot, das nicht unbedingt frisch sein sollte, oder auch gekochte Kartoffeln. Andere Zutaten wie Knoblauch, Pfeffer, Muskatnuss oder Paprika können dem Fondue je nach Geschmack hinzugefügt werden, ebenso wie Kirschwasser.

Weinbegleitung:

Die großen Chasselas des Genfersees, Epesses, Dezalay, St-Saphorin, Vallombrosa Bianco und Espe 5, wenn Sie lieber einen Rotwein haben, empfehlen wir einen Walliser Pinot Noir.